Zen Kreis
Geh den Weg des Nichtwissens. Er ist die Visitenkarte des Unbewussten. Lass alles Vorwissen fahren und sage: Ich weiß nicht, und ich bin daran interessiert, es herauszufinden.
Milton Hyland Erickson

Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut

Coaching im Beruf

Coaching im Beruf

Coaching als Weg

„Wozu soll Coaching für mich gut sein? Ich brauche so etwas nicht“

„Jetzt ist es passiert, mir kann keiner helfen“

„Eigentlich weiß ich gar nicht, ob und wie ich dem gewachsen sein soll“

„Ich wollte etwas weiterbringen, jetzt werde ich blockiert“

Beim Coaching geht es nicht um das Erlernen einer neuer Fähigkeit oder das Präsentieren einer Lösung zu einem Problem. Coaching hilft, in schwierigen oder unangenehmen Situationen eigene Denk- bzw. Handlungsmuster zu erkennen, zu hinterfragen und eigene, meist unbewusste Stärken zu aktivieren. Der Ansatz dabei ist, daß die betroffene Person die Lösung zu ihrer Herausforderung kennt und auch die Kraft hat, ihr zu begegnen. Durch Coaching kann dieses momentan nicht zugängliche Wissen und diese Kraft aktiviert werden.

Beispiele für Fragen, Denk- und Handlungsmuster wo Coaching unterstützen kann:

  • Bin ich dieser Führungsrolle gewachsen
  • Das kostet mich schon wieder so viel Energie
  • Warum muß ich mich damit auch noch beschäftigen
  • Ich wollte immer […] und nun weiß ich nicht weiter
  • Jetzt nervt das schon wieder
  • Warum trifft das ausgerechnet mich
  • Ich breche alle Zelte ab und gehe
  • Kann der/die das endlich einmal richtig machen
  • Warum soll ich mir dieses digitale Zeugs noch antun
  • Damit habe ich nichts zu tun
Durch Coaching werden Ihre Herausforderungen nicht anders oder weniger.  Was sich ändern kann, ist die Art und Weise wie Sie mit ihnen umgehen. Sie können diese mit Ihrer ur-eigenen Stärke begegnen.

Der Weg des Coaching ist es, den Fokus zu verändern und sich dabei seiner eigenen Stärken bewusst werden.

Man kann einem Menschen nichts beibringen, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Galilei Italienischer Universalgelehrter
Galileo Galilei

Das meiste haben wir gewöhnlich in der Zeit getan, in der wir meinen, nichts getan zu haben.

Marie von Ebner-Eschenbach Mährisch-österreichische Schriftstellerin
Marie von Ebner-Eschenbach

Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.

Chinesische Weisheit 
Chinesische Weisheit

Um klar zu sehen genügt oft eine Veränderung der Blickrichtung.

Antoine de Saint-Exupéry Französischer Schriftsteller
Antoine de Saint-Exupéry

Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.

Aristoteles Philosoph und Naturforscher
Aristoteles

Themenbereiche für Coaching

Coaching kann in unterschiedlichen Bereichen genutzt werden. Es bietet sich z.B. immer dann an, wenn Spannungen oder Konflikte abgebaut werden wollen. Die durch diese Spannungen und Konflikte gebundene Energie wird für produktive Zwecke frei.

Mögliche Einsatzbereiche:

  • Vorbereitung für eine Führungsaufgabe
  • Begleitung in der Führungsverantwortung
  • Hierarchiekonflikte
  • Karrieresprung
  • Schritt in die Selbstständigkeit
  • Spannungen im Team
  • Schwierigkeiten bei Besprechungen
  • Unsicherheit am Telefon
  • Abgeben von Verantwortung
  • Unsicherheit bei Digitalisierung
  • Balance von Beruf und Familie
  • Beenden von Dienstverhältnissen
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Veränderung beruflicher Rahmenbedingungen
Die oben genannten Punkte sind nur ein Auszug aus den vielen möglichen Einsatzbereichen. Gerne können Sie mit mir Ihren Coachingwunsch besprechen.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!